Allgemein

In eigener Sache…

image_pdfimage_print

Seit fast zwei Wochen bin ich nun mit ‚typisch-heike‘ online. Es war für mich schon ein einschneidendes Erlebnis, als ich Mittwoch Nachmittag mein coming-soon-Plugin deaktiviert hatte und rein theoretisch, was ich mir natürlich aus tiefstem Herzen wünsche, für alle Welt ein offenes Buch bin. Nicht mehr im stillen Kämmerlein alleine vor sich hin wurschteln…
So war es ja bislang. Ich habe meine Beauty-Produktionen geplant, umgesetzt und den Redaktionen geschickt. Alleine die Foto-Zeile, die sowieso niemand liest, gibt einen Hinweis auf mich. Bis heute, nach Tausenden von Veröffentlichungen, ist es für mich ein erhebendes Gefühl, wenn ich eine Zeitschrift aufschlage und eine Foto-Story von mir entdecke.
Irgendwann muss man aber aus seiner Komfortzone herauskommen, sonst wird es langweilig! Außderdem ändern sich die Zeiten, denen man sich anpassen muss, wenn man nicht den Anschluss verlieren will! Und nun sind es nicht mehr die Printmedien, sondern das Internet, das den Ton angibt! Fluch und Segen zugleich! Mittlerweile für mich aber mehr Segen!
Ein eigener Blog ist ein lange gehegtes Projekt von mir – von der Idee bis zur Umsetzung sind aber ganze vier Jahre vergangen… Vier Jahre!!!! Warum? Weil ich es nicht wahrhaben wollte, dass man nicht mehr mit der Zeitschrift gemütlich auf dem Sofa oder im Bett kuschelt. Dass Online-Medien und die Meinung von Bloggern sich durchsetzen. Dabei bin ich selbst das beste Beispiel! Ich habe alle wichtigen Apps bezüglich aktueller Nachrichten und Ereignisse auf meinem Smartphone installiert, bin die erste die über Politiker-Rücktritte, gescheiterte Promiehen oder was auch immer informiert ist. Da brauche ich es dann nicht erst eine Woche später in einem Polit- oder Boulevard-Magazin zu lesen. Suche ich ein Rezept oder diskutiere ich mal wieder mit meinem Mann, welcher Schauspieler in welchem Film mitgespielt hat, dann google ich es mal eben. Neben Mann und Hund, ist mein Smartphone mein ständiger Begleiter!
So ist es für mich die logische Konsequenz, dass ich jetzt blogge! Es ist ein sehr erhebendes Gefühl für mich und macht Sinn: ich bin mit Leib und Seele Journalistin und liebe das Schreiben! Ich denke seit Jahren darüber nach, worüber ich ein Buch schreiben könnte… Jetzt schreibe ich über mich und mein Leben!

Selbstverständlich muss ich mich in alles noch richtig einfinden, arbeite an meinem Instagram- und Pinterest-Account und anderen Feinheiten…
Sehr hilfreich sind mir dabei die Reaktionen von euch, wofür ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanke! Dass ist für mich auch der absolute Benefit beim Bloggen: eure spontane, ehrliche und direkte Meinung! Ich konnte vorher nicht wissen, ob ich mit meinen Themen richtig liege. Ob meine Interessens-Schwerpunkte mit euren konform gehen…
So bin ich sehr beruhigt, dass mein Konzept aufzugehen scheint. Auch wenn der eine sich mehr für Beauty, der andere für die Rezepte interessiert. So ergeht es auch den Zeitschriften…
Nur Beauty, Fashion oder Rezepte, da würde ich von meinem Weg abweichen! Man kann nicht an 365 Tagen im Jahr Beauty-Tipps geben. Oder jeden Tag ein neues Outfit oder Rezept… Das wäre Masse statt Klasse. So teile ich ich es in alle wichtigen Bereiche des Lebens auf und gebe nur meinen besten Erfahrungen an euch weiter! Oder teile neue Entdeckungen! Der Bereich ‚Fashion‘ ist noch etwas mager bestückt, was daran liegt, dass ein Jahreszeitenwechsel für mich weder Fisch noch Fleisch ist. So richtig Sommer ist nicht mehr, Herbst aber auch noch nicht… Und jetzt schon dicke Jacken shooten oder über die Wintertrends schreiben, dafür ist die Zeit noch nicht reif, genauso wenig wie für Nikoläuse in den Supermärkten… Eigentlich stehe ich zur Zeit morgens eher ratlos vor meinem Kleiderschrank, weil ich nicht weiß, ob Jeans und Pulli heute zu warm sind oder ich in einem Kleid friere…

Unglaublich lieb finde ich, dass Kritik bislang nur über E-Mail oder Whattsapp gekommen ist. Dabei habe ich keine Probleme damit, wehalb ich euch diese konstruktiven Anmerkungen nicht vorenthalten möchte.
1. Kritik: zu viel zu lesen. Da bin ich in einem kleinen Interessenskonflikt (mit Thomas Mann als literarischem Vorbild), da ich zum einen sehr gerne schreibe, zum anderen gerade dies auch von anderen gemocht wird. Gerade bin ich ja wieder dabei, viel zu viel zu schreiben… Wenn wir uns bald besser kennen, erledigt sich das auf der Zeitachse…
2. Kritik: meine Meinung zu Schönheits-OPs, da sei ich etwas anmaßend. Das ist von mir aber auf keinen Fall so gemeint! Ganz liebe Freundinnen von mir haben sich für eine OP entschieden und können bestätigen, dass ich ihnen eher beratend zur Seite gestanden habe, als meinen Zeigefinger zu erheben! Ich selbst hadere auch mit dem Alter, habe schon darüber nachgedacht, mich aber dagegen entschieden. Es bleibt wirklich jedem selbst überlassen! Und ich würde mich wirklich freuen, wenn ich mit meiner Einstellung zu einem Entscheidungsprozess beitragen kann! Letztendlich liegt Schönheit immer im Auge des Betrachters und jeder muss sich in seiner Haut wohl fühlen – ob mit oder ohne OP!
3. Kritik: Fachbegriffe, wie zum Beispiel „Paddlebrush“. Da bin ich natürlich nach Jahrzehnten in der Beauty etwas betriebsblind. Aber schreibt mir einen Kommentar, ich löse das dann gerne auf!

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich danke euch ganz herzlich, dass ihr mich auf meiner Seite besucht, danke euch für Lob und Kritik! Ich liebe das Bloggen und freue mich auf eine gemeinsame Zukunft mit euch!

Alles Liebe, Eure Heike


Ein Kommentar

  • Heike Ermel

    Meine liebe Angela,
    es freut mich, dass Du Dir die Zeit genommen hast, Dir alles mal genau anzuschauen! Deine Meinung ist mir sehr wichtig! Zumal Du ja auch der Namensgeber meines Blogs bist. Das ist „typisch Heike“, diese Betitelung hast Du geprägt und hat mir den letzten Kick zum Bloggen gegeben… Hast Du noch Kapazitäten als PR-Berater frei :-))))
    Herzlichen Dank für Dein positives Feedback und ich würde mich freuen, wenn Du zukünftig noch ganz viel bei mir findest, was Dich interessiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung