Food

Linsensuppe – Der Klassiker in doppelter Mission als Glücksbringer

image_pdfimage_print

Trau, schau, wem! Aus der Traum mit meinen Barbarazweigen! Der Gedanke dahinter: Äste von frühblühenden Bäumen, die am 4. Dezember geschnitten werden, um am 24. Dezember in voller Blüte zu stehen, verheißen Glück fürs kommende Jahr…
Voller Vorfreude habe ich mir fristgerecht einen schönen Bund Kirschblütenzweige erstanden, ihn entsprechend in meine Weihnachtsdeko integriert und mehr als vorschriftsmäßig gehegt und gepflegt.

Knospen an den Barbarazweigen

Bis heute stehe ich leicht unter Schock, weil keine einzige Blüte auch nur im Ansatz am Heiligen Abend zu erkennen war. Ich bin ein bisschen abergläubisch, nicht übertrieben, aber eben schon ein wenig und blühende Zweige hätten mir Wind in die Segel gegeben, dass das Jahr 2020 bombastisch wird. Ich ärgere mich über mich selbst, dass ich die Zweige in einem Blumenladen gekauft habe, den ich gar nicht so gerne mag… Das war schon kein gutes Vorzeichen… Die Zweige müssen einmal Frost abbekommen haben, damit sie dann bei Zimmertemperatur Frühlingsgefühle bekommen und innerhalb von drei Wochen blühen. Die Barabarzweige meiner anderen Mitstreiter, die aus dem eigenen Garten stammen, haben sogar schon vor Weihnachten geblüht! Was man im Bild oben sieht, ist der aktuelle Stand! Mehr war nicht drin, trotz täglichem schrägen Anschneiden, Wasserwechsel und Wärmequelle. Sogar mein Mann war von meinem Enthusiasmus angesteckt und hat sich um das Wohl der Zweige gekümmert – vergeblich!

Zum einen tröste ich mich jetzt mit dem Ausspruch einer Freundin, dass es „nur blöder Aberglaube“ ist, zum anderen ist es typisch Heike, dass ich kreativ im Umdenken bin und einen Plan B parat habe! Jetzt ist es der Linseneintopf, der mir mein großartiges 2020 retten wird! Linsen sind nämlich ein Glücks- und Geldbringer, wenn sie zu Silvester gegessen werden!
Daran soll es nicht scheitern, das habe ich selbst in der Hand und komme was wolle, mein Neujahr wird mit Linsensuppe beginnen! Noch dazu vegan und kalorienarm – besser kann man nicht ins neue Jahr starten…

Linseneintopf mit Suppengemüse

Rezept

(für 4 Personen)

Zutaten für den Linseneintopf
  • 2 Karotten
  • 1 kleine Knolle Sellerie (etwa groß wie ein Apfel, in Bioqualität sind sie nicht größer)
  • 1 Stange Porree
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl
  • 250 Gramm Berglinsen
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • schwarzer Pfeffer
  • Balsamico-Essig
Gemüse anschwitzen

Zwiebel, Karotten, Sellerie und Porree putzen und klein schneiden und in ausreichend Olivenöl bei mittlerer Hitze anschwitzen. Optimal ist es, wenn alles leicht angeröstet wird. Am besten am Topf stehen bleiben, denn es macht einen großen geschmacklichen Unterschied, ob das Gemüse nur angeschwitzt wird oder eine leichte bräunliche Färbung erhält (Röstaromen und eine leichte Süße entstehen). Dann die gewaschenen Berglinsen und 1 Liter Gemüsebrühe dazu geben und für eine gute halbe Stunde köcheln lassen. Je nach Bedarf Brühe zugeben, wenn man es flüssiger mag.

Linseneintopf mit Berglinsen


Ich favorisiere Berglinsen. Sie sind etwas kleiner als Tellerlinsen, bleiben fester in der Konsistenz und sind sehr viel aromatischer und feiner im Geschmack. Meiner Empfindung nach ist es appetitlicher, wenn der Eintopf (auch bei mehrmaligem Aufwärmen) nicht breiig wird, die Linsen in ihrer Form erkennbar bleiben und einen leichten Biss behalten.

Erst wenn die Linsen gar sind, den Eintopf pfeffern und mit einem großzügigen Schuss Balsamico-Essig abschmecken. Der Essig macht die Linsen bekömmlicher, außerdem ist Balsam-Essig milder als andere Essigsorten und gibt ein ganz besonderes Aroma.
Also genau das richtige Mitternachtsessen für einen so besonderen Tag wie Silvester…

Nachdem ich mir jetzt den Frust und die Enttäuschung über den Misserfolg mit meinen Barbarazweigen von der Seele geschrieben habe, mein Mann sie morgen verbrennen möchte, weil er mein Lamentieren nicht mehr anhören mag, bin ich schon wieder sehr viel zuversichtlicher… Ich freue mich auf Silvester, welches wir im Kreise lieber Menschen verbringen werden und lege all meine Erwartungen in den mitternächtlichen Linseneintopf!

Und für das nächste Jahr habe ich bereits das Angebot einer vertrauenswürdigen Bezugsquelle für meine Barbarazweige…

2 Kommentare

  • marion

    Heike, ich habe auch eine Linsensuppe gekocht, nicht wissend, dass sie Glueck bringen soll (oder koennte). Mal sehen, wie das aussieht in 2020. Die Italianer haben auch eine besondere Linsensuppe am Sylvesterabend. Das scheint sich rumgesprochen haben….

    • Heike Ermel

      Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass die Linsensuppe als Glücksbringer eine Tradition aus Italien ist. Da sieht man mal, wie sehr Du durch Euren italienischen Schwiegersohn instinktiv geprägt bist… Dazu noch rote Unterwäsche…
      Ich habe zwei Teller gegessen und habe tiefes Vertrauen in das beste Jahr meines Lebens ;-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung