Food

Ful – Bohnen auf die arabische Art

image_pdfimage_print

Ich bin froh, dass nach dem heutigen Feiertag morgen endlich wieder das normale Leben Einzug erhält! Bis zum Wochenende wird in unserem Zuhause nichts mehr an Weihnachten erinnern! Die ganze Deko kommt weg, ich bin schon in großer Vorfreude, in den Frühjahrs-Modus umzuschalten… Ich visualisiere bereits den ersten Tulpenstrauss auf dem Esszimmertisch!
Alles zu seiner Zeit – ich habe Weihnachten ausgiebig mit Tannenzweigen, roten Kugeln, Zapfen, Kerzen, Gebäck und deftigem Essen zelebriert… Jetzt wird das Kontrast-Programm gefahren! Auch und vor allem, was das Essen anbelangt! Körper und Geist begehren nun wieder Gesundes und Alternativen zu Zimt- und Nelkenaromen…
Ab morgen gibt es für die nächsten Wochen Smoothies zum Frühstück! In stillem Einvernehmen sogar mit meinem Mann, der heute mal wieder neugierig auf meinem Blog gestöbert hat und motiviert auf der Smoothie-Seite gelandet ist.
Genau richtig kommt nun ‚Ful‘ oder auch ‚Foul‘, ein interessantes Bohnen-Rezept eines Freundes, das ich bis dato nicht kannte, mich aber auf Anhieb begeistert hat! Ich liebe die orientalische Küche und liege damit gerade auch voll im Trend! Vorbei die Zeiten von italienisch, griechisch oder thailändisch – arabisch ist angesagt! Ich bin sicher, dass ich in nächster Zeit noch viele solcher Rezepte probieren und posten werde…

Favabohnen und Kichererbsen

Rezept

(für 4 Personen)

‚Ful‘ ist arabisch für Sau- oder Favabohnen und bezeichnet ein sudanesisches oder auch ägyptisches Nationalgericht. Es wird traditionell als Imbiss (Mezze) oder als Hauptgericht gegessen.
‚Foul Medammes‘ (arabisch für: über Feuer gekochte Bohnen) ist als Dosenware erhältlich, ähnlich den Baked Beans.
In meiner Variante sind Kichererbsen enthalten, das macht das Gericht etwas „geschmeidiger“, weil die Saubohnen mit ihrer Schale grober und fester sind.

Zutaten

  • 2 Dosen gekochte Bohnen (Favabohnen) à 400 g Nettogewicht
  • 1 Dose Tomaten (400 g, ganze Frucht), im Sommer 4 mittelgroße, frische Tomaten (grob gewürfelt)
  • 4 grüne Spitz-Paprika
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (Walnussgroß)
  • Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Zitrone (Saft)
Grüne Spitz-Paprika und Zwiebeln anbraten

Das Gemüse vorbereiten: Die Dosen-Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und in grobe Ringe schneiden. Von den Spitz-Paprika die Stiele entfernen und in große Stücke teilen. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, Ingwer reiben.

Ful mit Tomaten

Zwiebeln und Paprika in einer heißen Pfanne in Olivenöl schwenken, im Prinzip nur durchwärmen, weil alles schön knackig bleiben soll. Bohnen, Knoblauch und Ingwer dazugeben und kurz erwärmen. Zum Schluss gehackte Petersilie und die grob zerteilten Tomaten unterheben. Und zwar nur die Tomaten, nicht den Saft. Das Gericht soll nicht flüssig oder ’soßig‘ werden. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Die Bohnen auf vier Teller oder Schalen verteilen, frisch gepressten Zitronensaft drüber träufeln. Dazu passt frisches Fladenbrot und selbst gemachtes Hummus (Rezept folgt in Bälde!).

4 Kommentare

    • Heike Ermel

      Schön mal wieder von Dir zu lesen, liebe Cathrin – ich freue mich sehr!!!! Hast Du das Rezept probiert? Gutes kann so einfach sein…

  • Cathrin

    Ja das stimmt. Ich liebe alle Arten von Hülsenfrüchten und das war mal eine Alternative zum Kichererbsen-Paprika-Salat, den ich normalerweise machen wollte. Zum Glück hatte ich noch eine Dose Tomaten im Schrank. Wirklich sehr, sehr lecker.

    • Heike Ermel

      Die Resonanz freut mich sehr!!! Zumal ich manchmal befürchte, selbst der größte Fan meines Essens zu sein ;-))) Ich habe heute das Rezept für „Hummus“, ein Kichererbsen-Dip, eingestellt. Damit schmeckt Ful noch besser! Bin schon gespannt, was Du dazu sagst…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung