Food

Orientalischer Mangoldstrudel – veganes Update

image_pdfimage_print

Eigentlich wollte ich es nicht mehr erwähnen, das böse Wort ‚vegan’… Eigentlich… Mein Deutschlehrer in der Oberstufe hat uns diese überflüssigen, nichtssagenden Füllwörter immer aus unseren Aufsätzen gestrichen. Seither durchfahren mich auch immer imaginäre Stromschläge, wenn ich das Wort dann doch gebrauche. Hier macht es aber Sinn… EIGENTLICH wollte ich ohne Kategorisierung meine Rezepte posten, weil ich nicht möchte, dass der ein oder andere durch den Zusatz ‚vegan‘ abgeschreckt wird. Denn die Rezepte verlieren dadurch in keiner Weise an Geschmack, bleiben nach wie vor typisch Heike.

Ich befinde mich nach ein paar Monaten veganer Ernährung natürlich immer noch in der Orientierungsphase. Kuchen backen gestaltet sich ein klein wenig schwierig für mich. Eier und Milchprodukte wie Sahne und Quark zu ersetzen ist nicht ganz einfach… Da ich aber Herausforderungen und Experimente liebe, bekomme ich das langfristig hin. Ich habe da so meine eigene Vorgehensweise…
Was aber ganz oft gelingt: einfach die tierischen Produkte weglassen! Wie zum Beispiel beim Pesto den Parmesan – schmeckt genauso gut… So bin ich auch beim Mangoldstrudel vorgegangen, den ich letztes Jahr gepostet habe. Den Feta in der Füllung weglassen und auf den Sahne-Ei-Guss zum Überbacken ganz verzichten. All denjenigen, die auf Kalorien achten, spielt das doch ganz prima in die Karten!

Veganer Mangoldstrudel mit Rosinen, Pinienkernen und Cashews

In der Gemüsekisten-Lieferung meiner solidarischen Landwirtschaft war beim letzten Mal ganz viel Mangold dabei. Traumschön in den Farben Rot, Goldgelb und Weiß (die Stiele)… Die Gelegenheit, den Orientalischen Mangoldstrudel upzudaten! Voilà, hier die auf Anhieb gelungene, abgespeckte Variante und genauso köstlich!

Mangold mit roten, gelben und weißen Stielen

Rezept für Orientalischen Mangoldstrudel (vegan)

(für 4 Personen, 4 Stück)

  • 800 g Mangold (oder frischer Spinat)
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Cashewkerne
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • 1 Msp. gemahlener Zimt
  • 1 Msp. gemahlener Piment
  • 1 Msp. gemahlender Koriander
  • 1/2 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • frischer Ingwer (ca. 5 cm)
  • 4 Foloteigblätter (je 30 x 30 cm)
  • schwarzer Sesam
Die Mangoldstiele vom Blatt trennen und würfeln

Den Mangold putzen, gründlich waschen und abtropfen lassen. Die Stiele abschneiden und würfeln, die großen Blätter grob zerkleinern.

Schalotten und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und in 2 Esslöffel Olivenöl glasig anschwitzen, die zerteilten Mangoldstiele dazugeben, kurz dünsten und dann die Blätter dazugeben. Zugedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren garen.

Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen.
Die Pinien- und Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, etwas abkühlen lassen, grob zerkleinern und mit den Rosinen mischen. Den Mix unter den leicht abgekühlten Mangold mischen und mit allen Gewürzen pikant abschmecken.

Die kleinen Strudel mit Olivenöl bepinseln und mit Sesam bestreuen

Eine Backform mit Olivenöl einfetten. Den Filoteig ausrollen. Blatt für Blatt vor sich auf ein trockenes Brett legen und die Mangoldmasse auf dem unteren Drittel des Teigblattes verteilen. Die Seiten einschlagen und aufrollen. Man sollte schnell arbeiten, da der hauchdünne Teig schnell aufweicht und reißt. Die Strudel am Besten mit Hilfe eines langen und breiten Messers in die Backform legen.

Mangoldstrudel goldgelb gebacken


Die Strudel großzügig mit Olivenöl bepinseln und mit schwarzem Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (200 Grad Ober- und Unterhitze) etwa 30 Minuten goldbraun backen.

Durch die Pinienkerne, Cashews und Rosinen schmeckt der Strudel im Gesamtergebnis mit der orientalischen Gewürzmischung leicht süß. Perfekt dazu: ein frischer, grüner Salat mit einer Vinaigrette, der für etwas Säure sorgt!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung