Food

Tabouleh-Salat mit Couscous

image_pdfimage_print

WERBUNG Einer meiner Lieblingssalate im Sommer: Tabouleh. Spätestens, wenn es die ersten regionalen Tomaten, Gurken und Paprika auf dem Wochenmarkt gibt… Dann schmeckt er besonders köstlich… Gerade, wenn es draußen heiß ist, ist er das perfekte Essen. Vor allem auch wegen der vielen Minze, die diesen Salat für mich so besonders macht… Ein wahrer Frischekick von innen… Tabouleh hat seinen Ursprung in der arabischen Küche, dort weiß man mit hohen Temperaturen umzugehen.

Tabouleh-Salat mit Couscous


Es lohnt sich, gleich eine große Schüssel zuzubereiten, wenn etwas übrig bleibt, kann man den Tabouleh-Salat problemlos ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Kalt schmeckt er übrigens besonders gut und ist dann genauso erfrischend wie eine Gazpacho.

Rezept für Tabouleh-Salat

Hauptzutaten für Tabouleh: Couscous, Tomaten, Paprika und Gurke

  • 200 g Couscous (hier: aus Hartweizenvollkorngrieß)
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 3 Tomaten
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Minze
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 75 ml Zitronensaft
  • 75 ml Olivenöl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Couscous mit kochender Gemüsebrühe übergießen und 5 Minuten quellen lassen.
Inzwischen die Petersilie und Minze abspülen, trocken schütteln und fein hacken.
Knoblauch schälen, sehr fein würfeln und mit Zitronensaft und Olivenöl verrühren. Soße, Couscous und die gehackten Kräuter gut mischen und etwa 1 Stunde durchziehen lassen.

Anstelle von Zitronensaft und Olivenöl: ein Olivenöl, das bereits mit Zitrone aromatisiert ist


Tipp: Statt Olivenöl und Zitronensaft habe ich ein bereits mit Zitrone aromatisiertes Olivenöl von Moulin Bonaventure (erhältlich über den Online-Shop von Arômes de Provence) zugegeben. Es schmeckt noch fruchtiger und intensiver, da bei diesem provenzalischen Olivenöl die Oliven zusammen mit den Zitronen kalt gepresst werden. Das heißt, dass zu dem Saft auch die ätherischen Öle der Schale (und damit eine leichte Bitternote) im Öl enthalten sind. Eine tolle Kombination gerade mit der Minze…

Kurz vorm Servieren das klein gewürfelte Gemüse unter den Couscous mischen

Tomaten, Gurke, Paprika und Frühlingszwiebeln putzen und fein würfeln.
Kurz vorm Servieren das vorbereitete Gemüse unter den Couscous mischen und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken.


2 Kommentare

  • Karin Scherer

    Liebe Heike,
    heute morgen sind wir zu einerGeburtstagsfeier eingeladen worden. Da ich immer etwas Kulinarisches mitbringe, habe ich zu meiner Freundin gesagt, ich warte noch auf Inspiration.
    Dein tolles Rezept kommt also zur richtigen Zeit!
    Und ist gut 1 Tag vorher vorzubereiten.
    Ich erzähle dann, wie der Tabouleh-Salat ankam.

    • Heike Ermel

      Liebe Karin,
      so etwas freut mich immer besonders! Wenn ich inspirieren kann und ich dann noch unverhofft mit einer Resonanz überrascht werde! Lieben Dank!!!! Ich freue mich, wenn du dich mit einem Feedback wieder meldest! Habt eine schöne Feier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung