Food

Pasta mit Erbsen, Zuckerschoten und Minze

image_pdfimage_print

Wie schade, dass man nicht am Bildschirm reiben kann, ähnlich der Parfum-Proben in den Zeitschriften, um einen Eindruck zu bekommen, wie herrlich dieses wunderbare Pastagericht riecht! Minze, Zitronenschale, Knoblauch – jede Komponente für sich ist ja schon ein sensationeller Aromalieferant, geschweige denn alle drei zusammen… Und schließlich noch der ordentliche Schluck Weißwein, mit dem die Pasta gegart wird. Alleine schon diese Aromatherapie während des Kochvorgangs, hebt erheblich die Stimmung, geschweige denn später der Genuss beim Essen. Wenn man erwartungsvoll eine Gabel in den wunderbaren Bavette dreht und es nicht erwarten kann, wie dieses Zusammenspiel schmeckt…

Pasta mit Erbsen, Zuckerschoten und Minze

Mein Mann und ich haben fast den kompletten Berg Nudeln mit Erbsen und Zuckerschoten zu zweit aufgegessen, der laut Tabelle normalerweise für 4 Personen reichen soll. Am frühen Abend, bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, auf unserem Balkon mit Blick auf die Donau. Nach einer entspannten Gassirunde mit ausschließlich sympathischen Begegnungen. Unser Hund Paul nun friedlich schlummernd zu unseren Füßen. Das war ein Moment zum Einfrieren. Das ist Glück! Jetzt hätte die Welt für einen kleinen Moment still stehen können.

Proteinquellen Zuckerschoten und Erbsen

Ein besonderer Fokus bei veganer Ernährung liegt auf dem Protein, das Allesesser hauptsächlich aus dem Verzehr von Fleisch beziehen. Der Veganer holt es sich aus pflanzlichen Quellen. Zu den Top 10 gehören: Bohnen, Tofu, Nüsse, Tempeh, Kichererbsen, Brokkoli, Quinoa, Linsen, Kartoffeln und Hafer.
Da bin ich mit meinen Rezepten relativ gut aufgestellt, ohne streng auf Nähwert-Tabellen zu achten. Ich folge da einer Heilpraktikerin, die mir mal gesagt hat, dass einem der Körper sagt, was er braucht und dass es die gesunde Mischung ist, die unserer Gesundheit zuträglich ist.
Nach über einem Jahr veganer Ernährung kann ich bestätigen, dass es mir an nichts fehlt, ich mich sehr gesund und energiegeladen fühle.
Klar, liebe ich auch mal ein „ungesundes“ Croissant zum Frühstück, aber manchmal freue ich mich unglaublich auf mein Crunch-Müsli mit Haferflocken und Amaranth. Oder ich habe unbändige Lust auf Linsendhal, Kartoffel-Bohnensalat oder den thailändischen Papayasalat mit ganz vielen Erdnüssen… Alles großartige Gerichte mit einem besonders hohen Proteingehalt.

Das perfekte Sommer-Essen: Pasta mit Zuckerschoten, Erbsen und Minze

Mit diesem Pasta-Gericht bin ich übrigens auch ganz vorne dabei, wenn es um Nähwerte geht! Zuckerschoten und Erbsen enthalten ebenso viel Eiweiß und sind somit wertvolle Proteinquellen. Daneben sind beide reich an Kohlenhydraten, Ballast- und Mineralstoffen. Vor allem sind sie eine wichtige Quelle für Vitamin C und B-Vitamine. Ein weiterer Vorteil: Durch die Schoten nehmen sie kaum Schadstoffe aus der Umgebung auf.

Ganz viele gute und unschlagbare Gründe für dieses außergewöhnliche Rezept, oder? Riecht gut, schmeckt gut, macht glücklich und ist noch dazu gesund! DER absolute Sommer-Hit!

Rezept für Pasta mit Erbsen, Zuckerschoten und Minze

Zutaten:

(für 2 bis 3 Personen)

  • 350 g Pasta (hier Bavette)
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Biozitrone (Schale und Saft)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 100 g Zuckerschoten
  • 150 g Erbsen (tiefgekühlt)
  • 2 Schalotten
  • 1 Liter Gemüsefond
  • 1/4 Liter trockener Weißwein
  • Fleur de sel
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Aromatische Kräutermischung aus Minze, Petersilie, Zitronenabrieb, Knoblauch und Olivenöl

Minze, Petersilie und Knoblauch hacken, Zitronenschale fein reiben. Alles miteinander mischen, Olivenöl unterrühren.

Erbsen unter fließendem Wasser abspülen, Bohnen waschen und putzen. Schalotten fein hacken.

Nudeln mit Zuckerschoten, Erbsen, Schalotten und dem Saft von einer halben Zitrone in einen großen Topf mit Deckel geben. Fond und Weißwein angießen und zugedeckt schnell zum Kochen bringen.

Rohe Nudeln, Erbsen und Zuckerschote in Brühe und Weißwein garen

Den Deckel abnehmen und offen 10 bis 12 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Nudeln bissfest und die Schoten und Erbsen gar sind. Gelegentlich umrühren.

Zum Schluss das Minze-Petersilienöl über die Nudeln geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Pinienkernen anrichten.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung