Food

Herzhafte Tarte Tatin mit Kartoffeln

image_pdfimage_print

Ende August, die Tage werden schon wieder spürbar kürzer. Es dauert nicht mehr lange und es ist Herbst. Juhu! Ich war nicht traurig, dass wir keinen richtigen Sommer hatten. Ich habe mich über jeden Tag ohne Sonne gefreut, auch über Regen. Mein Hund Paul ebenso.

Vielleicht ist das der Grund, warum ich heute schon ein eher herbstlich anmutendes Rezept poste. Es bot sich an. Gestern regnete es. Ich hatte wundervolle, kleine, rote Kartoffeln in meinem wöchentlichen Gemüsesortiment, die sich für diese wundervolle und besondere Kartoffel-Tarte angeboten haben.

Ursprünglich wollte ich in Bälde einen Zwiebelkuchen veganisieren. Nicht ganz einfach ohne Eier, Sahne und Ersatzprodukte. Da ich nicht gerne pfusche, ich Zwiebelkuchen auch nicht wirklich vermisse (sind mir einfach zu viele Zwiebeln) und ich keinem Produkt tierischer Herkunft auch nur im geringsten nachtrauere, ist mir mit dieser Kartoffel Tarte Tatin, einer Art Kartoffelkuchen, die perfekte Alternative gelungen! Und ein paar Zwiebeln sind schon auch dabei…

Eine Tarte Tatin (hier mit Kartoffeln) wird kopfüber gebacken, dann gestürzt.

Tarte Tatin? Ursprünglich handelt es sich dabei um einen französischen Apfelkuchen. Typisch ist eine Karamellschicht, die beim Backen auf dem Kupfer- oder Keramikboden der Tarteform entsteht. Sie wird über Kopf gebacken. Zuerst kommt also das Karamell in die Form, dann die Äpfel, schließlich eine dünne Schicht Blätter- oder Mürbeteig. Nach dem Backen wird die Tarte gestürzt.

Die typische Keramikform hätte ich gehabt – ich weiß auch nicht, warum ich sie nicht verwendet habe… Letztendlich hatte ich ein wenig Sorge, dass der Blätterteig am Rand festklebt und die Tarte sich nicht stürzen lässt. So weiß ich aber nun, dass es auch in einer Springform funktioniert. Falls jemand weder eine Keramik- noch eine Kupferform besitzt. Es gibt keinerlei Bedenken, keinen Schwierigkeitsgrad. Stattdessen ist diese wunderbare Köstlichkeit absolut gelingsicher.
Wer sich selbst verwöhnen möchte oder auf der Suche nach einem raffinierten Essen für Gäste ist, der ist mit diesem Rezept bestens beraten. Dieser feine Kartoffelkuchen eignet sich sowohl als kleine Vorspeise, dann genügt eine Tarte für vier Personen, als auch als Hauptgericht für zwei Personen. Jeweils mit einem bunten Salat dazu, dann ist es perfekt.

Wir haben diese neue Kartoffel-Kreation am Abend auf unserem Balkon genossen. Mit Blick auf die Donau und einem kühlen Bierchen. Natürlich hatte es inzwischen aufgehört zu regnen. Ein perfekter Spätsommerabend.

Rezept für eine Tarte Tatin mit Kartoffeln

Rezept für 2 Personen als Hauptspeise oder für 4 Personen als Vorspeise

Herzhafte Tarte Tatin mit karamellisierten Kartöffelchen

Zutaten:

  • 500 Gramm kleine Kartoffeln (mehligkochend)
  • 4 rote Zwiebeln
  • 30 Gramm getrocknete Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Oregano
  • 40 Gramm Zucker
  • 10 Gramm Margarine
  • 1 Stück fertiger Blätterteig
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln gut waschen und in Salzwasser garen. Abgießen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in dünne Scheiben hobeln und in Olivenöl glasig dünsten. Die getrockneten Tomaten untermischen. So saugen sie das restliche Öl auf, werden etwas weicher und nehmen das Zwiebelaroma auf.

Die Backform mit Backpapier auslegen.
In einem kleinen Topf den Zucker und die Margarine unter ständigem Rühren bei hoher Temperatur erhitzen. Sobald ein nicht zu dunkler Karamell entstanden ist, diesen in die Kuchenform gießen und gleichmäßig verteilen.
Oregano darüber streuen.

Kartoffel-Tarte auf Blätterteig, mit Zwiebeln und getrockneten Tomaten

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Von den ungeschälten Kartoffeln an beiden Enden ein kleines Stück abschneiden und halbieren.
Die Kartoffelhälften nun dicht an dicht, mit dem größeren Durchmesser nach unten, auf das Karamell legen.
Das Zwiebel-Tomatengemisch in die Lücken verteilen und mit Salz und Peffer würzen.

Den Blätterteig auf die Füllung legen und den Teigrand zwischen Kartoffeln und Rand stecken. Gegebenenfalls mit einem runden Messer etwas nachhelfen.
Mein Blätterteig war eckig. Ich habe ihn etwas größer als die Form ausgeschnitten, mit den Resten die Seiten verstärkt.

Die Tarte Tatin mit Kartoffeln schmeckt am besten mit einem frischen Salat

Die Tarte 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180 Grad reduzieren und weitere 10 Minuten backen, bis der Boden goldbraun und knusprig ist.
Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. In dieser Zeit löst sich der Rand von der Form und der Kartoffelkuchen lässt sich ganz leicht auf einen Teller stürzen. Das Backpapier abziehen und zum Vorschein kommt eine perfekt karamellisierte und glänzende Kartoffel Tarte Tatin.

Die Tarte schmeckt am besten frisch aus dem Ofen und mit einem knackigen, bunten Salat.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung