Food,  Frühstück

Overnight Oats – DAS gesunde Müsli über Nacht

image_print

Ich liebe Frühstück. Wenngleich es bei mir immer eher ein „Spätstück“ ist und meist erst um die Mittagszeit stattfindet. Morgens bin ich erst einmal mit meiner einzigen Tasse Kaffee am Tag glücklich. Eines meiner zahlreichen Lebensmaxime ist, dass ich alles, was ich mache, mit Liebe mache. Das war vor über zwei Jahren meine hauptsächliche Motivation, diesen Blog zu starten, um auch andere zu begeistern. Fürs Kochen, Backen, Essen, Arbeiten… – einfach für alles im Leben.

Nun haben wir zwei, wie ich finde, sehr harte Jahre hinter uns. Hätte ich meine Lebenslust und -qualität nicht gehabt – und allem voran unseren kleinen Paul nicht -, wäre ich definitiv verzweifelt! Ich bin sehr empfänglich für Stimmungslagen, die von außen kommen. Umso wichtiger ist mir mein Mikrokosmos: mein Mann, mein Hund, meine Freunde, mein Zuhause. Daran arbeite ich unentwegt und werde auch nicht nachlässig oder müde. Denn das ist es, was bleibt. Wie ein Fels in der Brandung.

Insofern lasse ich mich mehr als gerne morgens um 5 Uhr von unserem Hund wecken, der es kaum erwarten kann, in den neuen Tag zu starten. Sollte ich mich dabei erwischen, einen Gedanken daran zu verschwenden, dass ich lieber noch etwas schlafen möchte, dann erinnere ich mich, wie furchtbar es war, als Pauls Vorgängerin gestorben ist und ich zwei Monate nicht Gassi gehen durfte. Allerdings ist Pauls unbändige Freude ansteckend. Spätestens, wenn ich den ersten Fuß vors Bett gesetzt habe, weiß ich, dass es die richtige Entscheidung war, aufzustehen. Wir drehen ganz einsam, beziehungsweise zweisam, und noch etwas schlaftrunken unsere kleine Runde, nur Paul und ich.

Dann verschwende ich schon einmal den ersten Gedanken ans Frühstück. Ich bin nicht der Typ Mensch, der isst, weil man eben essen muss. Ich liebe es, zu essen. Ich bin relativ kompromisslos und esse nur, worauf ich Appetit habe und was schmeckt. Sonst esse ich lieber nichts. So kann es sein, dass ich noch nachts in der Küche stehe und ein Brot backe, damit ich mich am nächsten Tag aufs Frühstück freuen kann. Das variiert bei mir. Mal ist es Toast und Marmelade, für die ich im Sommer immer reichlich vorsorge. Mal Müsli. Im Sommer liebe ich mein Crunch-Müsli mit eiskalt aufgeschlagener Mandelmilch.

Overnight Oats mit Kakao, frischen Früchten und Haselnüssen

Jetzt gerade, womit ich endlich beim Thema bin, schlägt mein Herz für Overnight Oats. Haferflocken, die ich am Abend vorher zubereite, damit sie im Kühlschrank in aller Ruhe quellen können. Durch das Einweichen verändert sich nicht nur die Konsistenz, sondern wir können auch die Nährstoffe aus dem Hafer (Mineralien, Eisen, Folsäure) besser aufnehmen. Das Müsli hält außerdem lange satt, steuert Heißhungerattacken entgegen und hält den Blutzuckerspiegel stabil.

Ein weiterer großer Vorteil: Wer sich schon am Vorabend um sein Frühstück kümmert, spart Zeit am Morgen. Einfach nur noch mit ein paar frischen Früchten, knackigen Nüssen (gute Fette und Vitamin E) und Leinsamen (Omega-3-Fettsäuren) verfeinern und appetitlich anrichten. Außerdem lässt sich ein gut verschließbares Gefäß mit den Overnight-Oats problemlos fürs Büro oder Picknick einpacken.

Overnight Oats quellen über Nacht im Kühlschrank

Für mich sehr praktisch, weil die Zubereitung der Mahlzeiten bei mir immer relativ viel Zeit in Anspruch nimmt, da ich schlecht im Improvisieren bin. Wie gesagt, jede Mahlzeit muss bei mir ein Highlight sein, sonst esse ich lieber nichts.

Apropos Highlight: Dieses Rezept dürfte sogar Müsli-Muffel überzeugen. Mal ehrlich, das Wort ‚Müsli‘ ist doch fast genauso abschreckend wie ‚vegan‘ oder ‚Tofu‘. Hat so was von ‚Körnerfresser‘.
Die Haferflocken werden mit Kakao angemacht. Das Müsli schmeckt dann wunderbar schokoladig und so ganz nebenbei hat man für eine ordentliche Magnesium-Zufuhr gesorgt. Kakao enthält davon doppelt so viel davon, wie Nüsse…

Rezept für Overnight Oats mit frischen Früchten, Leinsamen und Nüssen

Rezept für 2 bis 3 Tage (1 Person)

Müsli mit frischen Früchten der Saison

Zutaten:

Für die Overnight Oats:

  • 100 Gramm Haferflocken (feinblättrig)
  • 300 ml Pflanzenmilch (zum Beispiel Hafermilch)
  • 1 Apfel
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 Banane
  • 1 EL Kakao
  • 5 Datteln

Zum Anrichten:

  • Leinsamen
  • Haselnüsse
  • Früchte der Saison

Zubereitung:

Den Apfel reiben, mit dem Orangensaft und den Haferflocken in eine große Schüssel geben.

Haferflocken über Nacht quellen lassen

Die Banane, den Kakao und die Pflanzenmilch in einen Mixer geben und einen cremigen Smoothie zubereiten. Die Süße der Banane neutralisiert ganz wunderbar den bitteren Geschmack des Kakaos.
Die Bananen-Schoko-Milch zu den Haferflocken geben und gründlich verrühren. Die Datteln klein hacken und unter den Brei mischen. Die Schüssel mit einem Deckel oder einer Folie verschließen.
Über Nacht, mindestens aber 2 Stunden, im Kühlschrank quellen lassen.

Overnight Oats eigenen sich hervorragend zum Mitnehmen

Zum Anrichten die Haselnüsse grob hacken oder kurz mörsern. Zusammen mit 1 TL Leinsamen und Früchten über den Overnight Oats verteilen. Der perfekte Start in den Tag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.