Food,  Kuchen, Torten & Kleingebäck

Gewickelter Mohnkuchen mit Hefeteig und Streuseln

image_print

Bei diesem Rezept musste ich an meine Großmutter denken. Wenngleich sie diesen Kuchen nicht mit Mohn, sondern Nüssen gebacken hat. Habe ich mir immer von ihr gewünscht, wenn ich als Kind zu Besuch war. Ohne Rezept hat sie ihn gebacken. Gemahlene Nüsse, Kakao, Zucker, Rosinen, geschmolzene Margarine wurden immer nach Gefühl auf dem ausgerollten Hefeteig verteilt. Schmeckte immer sensationell und unerreicht. Daher hat bei mir der Zusatz „nach Großmutter Art“ oder „wie Oma ihn gebacken hat“ eine besondere Bedeutung. Wird gerne als besonderer Kaufanreiz vermerkt, die Enttäuschung ist dann umso größer. So schlecht hat Oma nie gebacken.

Was ich mich frage: Wird die Großmutter-Art bis in alle Ewigkeit Bestand haben? Ich habe das Gefühl, dass die backende Generation langsam ausstirbt. Aber das nur am Rande, weil dieser Mohnkuchen wirklich so schmeckt, als hätte ihn unsere Oma gebacken.

Saftiger Mohnkuchen mit Streuseln

Ich liebe Backen, ich liebe Mohnkuchen. Beide Leidenschaften kann ich mit diesem Rezept ausleben. Es ist der erste vegane Mohnkuchen, den ich gebacken habe. Mein Ziel war, dass er so saftig wird, wie es Omas Nusskranz war. Knusprige Streusel würden das Ergebnis perfekt machen. Eine weitere Herausforderung war, dass herbe Mohnaroma zu neutralisieren. Für Kuchen wird daher der Mohn traditionell mit Milch und Zucker aufgekocht. Für die Festigkeit mit Stärke und Eiern gebunden. Eier fallen weg, ein Freund von Stärke bin ich auch nicht. Ich habe stattdessen Vanillepudding-Pulver verwendet. Für etwas Säure und damit das Gesamtergebnis nicht zu süß ist, sorgen getrocknete Cranberries.

Ist Mohn nicht als Droge bekannt, die eine berauschende, zum Teil auch einschläfernde Wirkung hat? Wer ein Stück Mohnkuchen isst, muss aber keine Angst vor einem Rauschzustand haben. Der im Verkauf angebotene Mohn ist harmlos. Die Wirkstoffe befinden sich ausschließlich in den unreifen Kapseln. In diesem Stadium werden sie aber noch nicht für den Verzehr geerntet.
Ich habe allerdings gelesen, dass diese geringen Werte mitunter ausreichen, um das Ergebnis eines Drogenschnelltests positiv ausfallen zu lassen.

Mohnkuchen in der Kastenform gebacken, auch Stuten genannt

Ich mag den Hefeteig saftig. Dafür braucht er eine ganz bestimmte Konsistenz. Nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig, dass er vom Knethaken fließt. In etwa, wenn man sich mit dem Finger in die Backe stupst. Trotzdem würde er so auseinander fließen, würde ich den gewickelten Teig einfach auf ein Blech legen und würde damit auch zu flach. Damit wäre es ein Mohnstriezel. Deshalb habe ich ihn in eine Kastenform gepackt und genau genommen handelt es sich hier um einen Stuten. Schneidet man den Kuchen vor dem Backen in Scheiben, bekommt man Mohnschnecken.
Mit etwas mehr Mehl im Hefeteig, sodass die Konsistenz fester und damit trockener würde, wäre das Ergebnis schließlich ein Mohnstollen.
Jeder, wie er es am liebsten mag.

Rezept für einen Gefüllten Mohnkuchen mit Streuseln

Zutaten:

Für den Hefeteig

  • 400 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 1/4 TL Salz
  • 60 g Zucker
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 60 g Margarine

Für die Streusel:

  • 200 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 70 g Zucker
  • 130 g Margarine
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Bio-Zitrone (Schale)

Für die Füllung:

  • 1/2 l Pflanzenmilch
  • 80 g Zucker
  • 200 g gemahlener Mohn
  • 1 Packung Vanillepudding-Pulver
  • 100 g getrocknete Cranberries

Zubereitung:

Für den Hefeteig Mehl, Salz und 50 g Zucker in einer Schüssel mischen. Milch lauwarm erwärmen. In die Mehlmischung eine Mulde graben, die Hefe hineinbröckeln, mit dem Rest Zucker und etwa 50 ml Milch zu einem kleinen Vorteig verrühren, 10 Minuten ruhen lassen. In der restlichen Milch die Margarine schmelzen. Die Milch zur Mehlmischung geben und per Hand oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Etwa 45 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.

Für die Streusel die Zitrone heiß abspülen, abtrocknen und die Schale fein reiben. Die Margarine schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Zitronenschale und Zimt mischen. Die flüssige Margarine dazugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu Streuseln verarbeiten. Kalt stellen.

Für die Füllung 400 ml Milch und den Zucker aufkochen. Den Mohn unter Rühren einrieseln lassen. Puddingpulver mit der restlichen Milch aufschütteln und unter die Mohnmasse rühren. Nochmals kurz aufkochen lassen und zur Seite stellen. Cranberries unterheben und abkühlen lassen.

Mohnfüllung mit Vanillepudding und Cranberries

Den Hefeteig noch einmal gründlich kneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen (etwa 30 x 50 cm).
Die Mohnmasse darauf verteilen und rundherum einen Rand von 2 cm frei lassen. Den Teig von der schmalen Seite beginnend aufrollen. Die Roulade in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen und die Streusel darauf verteilen.
Etwa 30 Minuten erneut an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Mohnkuchen auf der 2. Schiene von unten ungefähr 50 Minuten backen und weitere 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.