Food

Saftiger Nusskuchen mit Zimt und Mandellikör

image_pdfimage_print

Kuchen sind eigentlich meine Königsdisziplin, da habe oder hatte ich einfach ein Händchen dafür, als ich noch nicht vegan war. Kein besonders großes Repertoire, aber dafür Klasse statt Masse…
Heute bereiten Kuchen mir etwas Magenschmerzen, weil es nicht einfach ist, gerade bei den Klassikern wie Käsekuchen oder Himmelstorte, sie ohne Geschmacksverlust zu veganisieren… Darüber habe ich kürzlich mit Lorenz Hanfbauer, unserem Biobauern von der Solidarischen Landwirtschaft, gesprochen. Immer gut, wenn man sich austauscht, weshalb er mir das Rezept für diesen Nusskuchen am Telefon diktiert hat. Er ist sein Verkaufsschlager auf dem Wochenmarkt und nachdem ich ihn einmal gebacken habe, auf Anhieb auch der Lieblingskuchen meines Mannes, der gar nicht so gerne Kuchen mag… Danke, lieber Lorenz, für das schöne Rezept!

Saftiger Nusskuchen, in der unteren Hälfte leicht ’speckig‘, was wie Marzipan schmeckt

Bis auf kleinere Abwandlungen, habe ich mich an das Rezept gehalten. So habe ich nur die geraspelte Karotte durch Apfelmus ersetzt und damit die Masse noch etwas geschmeidiger wird, etwas, beziehungsweise reichlich, Mandellikör dazu gegossen. Ich könnte mir vorstellen, dass der Nusskuchen dadurch, trotz einstündiger Backzeit, noch leicht speckig geblieben ist. Im Endergebnis aber meines Erachtens ideal, weil dieser Teil geschmacklich an Marzipan erinnert.

Veganer Nusskuchen mit Haselnüssen

Ich weise darauf hin, dass die Masse, wenn alle Zutaten verrührt sind und in die Kuchenform gefüllt wird, etwas zäh ist. Fester zumindest, als man es von herkömmlichen Kuchen mit Eiern kennt! Nicht irritieren lassen, denn das Ergebnis wird schön weich und saftig!
Ein weiterer großer Vorteil dieses Kuchens ist, dass er ohne weiteres bei Zimmertemperatur eine Woche haltbar ist. Wenn man ihn nicht gerade einer großen Runde serviert, sondern ihn nur zu Zweit isst, ist das wichtig. Dieser Nusskuchen ist sehr gehaltvoll und im positiven Sinn etwas mächtig, so dass man nicht mehr als ein Stück davon essen kann.

Rezept für Saftigen Nusskuchen mit Zimt und Mandellikör

Zutaten:

  • 500 g Haselnüsse (ganz)
  • 500 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 2 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 400 g Rohrohrzucker
  • 100 g Margarine
  • 1 geraspelte Karotte, ersatzweise 4 EL Apfelmus
  • 1 gehäufter TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Dinkelmilch
  • optional: Mandellikör

Zubereitung:

Haselnüsse fein mahlen, Mehl mit Backpulver mischen, Margarine schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Alle Zutaten kurz miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Sollte die Konsistenz zu fest sein, noch etwas Flüssigkeit zugeben, entweder Dinkelmilch oder Mandellikör.

In eine Kranz-oder Guglhupfform füllen und im vorgeheizten Backofen (175 Grad, Ober- und Unterhitze) auf der mittleren Schiene 50 Minuten backen.
Einen Stäbchentest machen und eventuell noch 5 bis 10 Minuten zugeben. Dann den Backofen ausschalten und den Kuchen bei leicht geöffneter Tür noch 10 Minuten ruhen lassen.

Tipp: Den Kuchen am besten komplett in der Form auskühlen lassen, erst dann auf eine Kuchenplatte stürzen. Ansonsten ist er noch zu instabil und könnte brechen.

4 Kommentare

  • Marion Mayer-Hohdahl

    Kann ich beim Nusskuchen Pecan-Nuesse anstatt Haselnuesse,
    richtige Milch (low fat) anstatt Dinkelmilch,
    normales Backpulver nehmen?
    Danke,
    Marion

    • Heike Ermel

      Dreimal Ja! Und mit den Pecan-Nüssen wird der Kuchen ein Traum! Wenn du magst, kannst du sie vorher noch leicht anrösten. Das macht das Ergebnis noch besser und kitzelt alle verfügbaren Aromen aus der Nuss heraus :-))))

      • Heike Ermel

        Hallo Katrin,

        nein, keine Eier… Seit einigen Monaten poste ich ausschließlich vegane Rezepte! Ohne jeglichen Geschmacksverlust! Im Gegenteil… Und das Tolle: vegane Kuchen sind ruckzuck gerührt und im Backofen :-)))

        Liebe Grüße
        Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und um personalisierte Werbung über die sozialen Medien zu schalten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Ihren personengeschützten Daten ausdrücklich zu! Weiteres entnehmen Sie dem Datenschutz! Datenschutzerklärung