Aufstriche & Dips,  Food,  Hauptgerichte

Cremiges Risotto mit Fenchelgrün-Pesto

image_print

Ich liebe Risotto und es fehlte noch in meiner Sammlung. Gestern hatte ich mich kurzfristig dazu entschlossen, weil ich eine Eingebung hatte.
In meiner wöchentlichen Gemüsekiste befand sich eine wunderschöne Fenchelknolle samt des Grüns. Wie schon für das Grün an den Karotten (hier geht’s zum Rezept), entschied ich mich, ein Pesto daraus zu machen, weil man einfach nichts wegwerfen sollte! Viel zu schade und so viele Vitamine würden verloren gehen. Sofern das Gemüse frisch ist und mit Grün angeboten wird, wie zum Beispiel auch Radieschen oder Kohlrabi, sollte man es einfach immer mitverarbeiten. Entweder als Kraut unter den Salat mischen, in der Suppe mitkochen oder klein schneiden und mit dem Gemüse zusammen garen. Gibt so viel Aroma, das man alleine mit Gewürzen nicht erreichen kann.

Cremiges Pesto aus Fenchelgrün, Walnüssen, Pinienkernen und Zitrone

Davon abgesehen, dass kein Tier auf dieser Welt leiden, gequält oder zum Essen getötet werden sollte, aber Kälber werden ihrer Mutter völlig umsonst weggenommen. Man braucht keinen Parmesan im Risotto für die Cremigkeit. Außerdem beschweren sich immer alle, dass sie zu dick seien. Diese zusätzlichen Kalorien müssen nicht sein.
Ich hatte mir überlegt, womit ich das Risotto stattdessen „schlotzig“ bekomme. Statt Parmesan rühre ich zum Schluss einfach mein schönes Fenchelgrün-Pesto unter.
Ist es nicht außerdem so, dass Risotto oft viel zu mächtig ist? Mir erging es zumindest so, weil ich nach ein paar Gabeln immer pappsatt war. Außerdem schmeckte es dann auch uninteressant und fad.

Veganes Risotto mit Fenchelgrün-Pesto

Ich schwöre, dass ich nie zuvor ein so köstliches, interessantes und bekömmliches Risotto gegessen habe. Der erste Versuch und sofort ein Volltreffer. Manchmal klaffen Theorie, beziehungsweise meine Vorstellungen, und Praxis meilenweit auseinander. Hier auf keinen Fall.
Ich finde, der Fenchel, sowohl das Grün als auch die Knolle, die ich karamellisiert habe, machen ein perfektes Sommergericht daraus. Ein knackiger Salat dazu und der kulinarische Genuss ist perfekt. Übrigens auch ein schönes Gericht für Gäste.

Rezept für Cremiges Risotto mit Fenchelgrün-Pesto

Rezept für 2 Personen

Zutaten:

Für das Pesto:

Fenchelgrün-Pesto mit Pinienkernen und Walnüssen

  • Grün von einer Fenchelknolle
  • 100 g Nüsse (z.B. Walnüsse und Pinienkerne, auch gemischt)
  • 1 Zitrone (Saft und Schale)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 ml Olivenöl
  • frisch gemahlener, schwarzer oder bunter Pfeffer
  • Salz

Für das Risotto:

Veganes Risotto mit Pesto und karamellisiertem Fenchel

  • 200 g Risottoreis
  • 50 g vegane Butter oder Margarine
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 3 Schalotten
  • 4 TL Fenchelgrün-Pesto
  • 1 Fenchelknolle
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • frisch gemahlener schwarzer oder bunter Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

Für das Pesto die Walnüsse und Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen.
Das Grün von der Knolle entfernen, auch die etwas dickere Adern (aber nicht die ganz dicken), und grob zerkleinern.
Die Zitronenschale reiben, den Saft pressen.
Fenchelgrün, Nüsse, Zitronenschale und -saft, Knoblauch, Salz und Pfeffer in einen Multizerkleinerer geben und pürieren.

Für das Risotto die Schalotten fein würfeln und in Margarine oder Butter anschwitzen. Sie sollten keine Farbe annehmen.
Den Reis dazugeben und für 2 bis 3 Minuten unter Rühren so lange mit anschwitzen, bis die Reiskörner glänzen, vom Fett überzogen sind und glasig aussehen.
Mit dem Weißwein ablöschen und so lange rühren, bis der Weißwein eingekocht ist.
Anschließend so viel heiße Gemüsebrühe dazu gießen, dass der Reis bedeckt ist. Unter ständigem Rühren leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verkocht ist. Diese Schritte so oft wiederholen bis der Reis bissfest gegart ist. Das dauert etwa 15 bis 20 Minuten.
Zum Schluss etwa 4 gehäufte Teelöffel Fenchelgrün-Pesto unter das Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

Sommerliches Risotto mit Fenchelgrün-Pesto und Fenchelgemüse

Die Fenchelknolle vom Strunk befreien und in schmale Streifen schneiden. In Olivenöl goldbraun anbraten, mit Zucker karamellisieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Risotto auf dem Teller anrichten und den Fenchel daneben verteilen – eine herrliche Kombination.

Das Pesto eignet sich übrigens auch ganz hervorragend als Brotaufstrich oder zu Pasta.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.